Georg-Ackermann-Schule

Breuberg/Rai-Breitenbach

Wir wollen kurz erklären, warum an der GEORG-ACKERMANN-SCHULE die Bücher am Schuljahresende neu eingebunden werden müssen – wenn man doch anscheinend selbst nichts mehr davon hat.

Schulbücher werden mehrere Jahre verwendet. Daher muss jeder mit den überlassenen Büchern sorgfältig umgehen. Immer wieder gab es in den vergangenen Jahren am Schuljahresende Diskussionen darüber, ob Schäden an den Büchern durch unsachgemäßen Gebrauch oder durch unvermeidbaren Verschleiß verursacht wurden.

Am Beginn des Schuljahres bekommt jeder Schüler einen Stapel (mehr oder weniger gut aussehender) Bücher. Abhängig von Schuljahr und Schulform hält er Bücher im Wert von 150 € bis 260 € in der Hand. Ein Schuljahr lang hat der Schüler dann die Verantwortung dafür. Beim Transport zwischen zu Hause und der Schule werden die Bücher besonders stark beansprucht – oft auch durch den Gebrauch ungeeigneter Schultaschen (Handtaschen). Deswegen gilt folgende Regelung:

An der Georg-Ackermann-Schule werden die Bücher vor der Abgabe mit farbloser, nicht klebender transparenter Folie eingebunden! 

Wenn wir uns ALLE an die derzeit gültige Regelung zur Schulbuchausleihe halten, werden wir es hoffentlich in wenigen Übergangsjahren gemeinsam alle schaffen, die Buchausleihe und -abgabe ohne viel Aufregung und Ärger bei Schülern, Eltern und Lehrern durchzuführen.

Häufig gestellte Fragen:

  1. Warum dürfen keine gekauften Bucheinbände benutzt werden?

    Das Einbinden der Bücher mit transparenter Folie ist kompliziert und dauert lange, trotzdem lohnt sich der Aufwand, denn vorgefertigte Umschläge verkleben oft die Buchdeckel und Seiten. Die Rollen kosten deutlich weniger als fertige Umschläge für die Bücher und sind perfekt an die Größe des jeweiligen Buches anzupassen. 

  2. Warum gibt es trotz der Regelung Bücher, die nicht, schlecht oder mit den verbotenen Umschlägen eingebunden sind und deshalb zweimal im Schuljahr neu eingebunden werden müssen?

    • Die Verlage verkaufen keine eingebundenen Bücher.
    • Das Buch war das letzte Mal vor der derzeitigen Regelung verliehen. 
    • Das Buch wurde von einem Schüler zurückgegeben, der seine soziale Verantwortung nicht wahrgenommen hat.

    TIPP: Ordentliche Umschläge aus dem Vorjahr verwenden und erst vor der Abgabe neu einbinden!

  3. Was passiert, wenn ein Buch beschädigt wird oder verlorengeht?

    Übermäßig beschädigte oder verlorene Bücher müssen bezahlt werden. Die Kosten berechnen sich aus Neupreis und Gebrauchsjahr.

 

Fazit

Wenn jeder Schüler seine Verantwortung ernst nimmt …

  • bekommt er bei der Ausleihe ordentlich eingebundene Bücher, die sofort einsatzbereit sind.
  • bekommt er Bücher, die genauso eingebunden sind wie die, die er vor den Ferien abgegeben hat.
  • wird kein Buch tage-, wochen- oder monatelang ungeschützt verwendet und bekommt nicht so schnell Kratzer, Knicke oder Flecken ab.