Georg-Ackermann-Schule

Breuberg/Rai-Breitenbach

Streitschlichter in Ausbildung

Im Rahmen des Projektes „Wir für Euch“ meldeten sich 15 Schüler/innen unserer Schule erfolgreich für eine Ausbildung zur/m Streitschlichter/in. Die Schüler/innen opferten im Juli 2015 dafür gerne ihre Freizeit.

Weiterlesen...

Bus- und Bahnbegleiterausbildung (2)

Nach einer im Vorfeld durchgeführten Informationsveranstaltung durch Herrn Reinhardt von der OREG fand vom 22. bis 23. März 2016 mit 16 Schülern/innen der 8. Jahrgangsstufe eine Ausbildung zum/zur Bus- und Bahnbegleiter/in statt.

Weiterlesen...

Projekt Streitschlichtung an der GAS

Das Projekt „Streitschlichtung“ gibt es seit dem Jahr 2006 an unserer Schule. Eines unserer Mottos lautet: „Schüler/innen helfen Schüler/innen“ ohne Einschaltung von Lehrkräften. Wir sind eine kooperierte Gesamtschule im beschaulichen Odenwald mit ca. 580 Schüler/innen. Zurzeit sind an unserer Schule 30 Streitschlichter/innen tätig.

In der viertägigen Ausbildung, die unser Schulsozialarbeiter durchführt, lernten wir verschiedene Konfliktlösungsmodelle kennen, vieles über Teamarbeit, machten Rollenspiele, um Schulalltagskonflikte zu lösen, und wir erfuhren positive Veränderungen der eigenen Streitkultur. Nach der Ausbildung treffen wir uns regelmäßig mindestens einmal im Monat für eine Schulstunde mit unserem Schulsozialarbeiter, um Erfahrungen auszutauschen, Einsatzpläne und Fälle zu besprechen, auf Wunsch von uns Schüler/innen auch mal eine theoretische Auffrischung.

Zu unseren Aufgaben gehört, dass wir in den Pausen in Zweierteams auf dem Pausenhof und Sportplatz umherlaufen und versuchen darauf zu achten, dass eine Meinungsverschiedenheit nicht zu Beleidigungen oder im schlimmsten Fall zu einer Schlägerei ausartet. Falls es einen Streit gibt, versuchen wir diesen zu schlichten. Wenn dies länger dauert, bieten wir den Streitenden an, mit uns in unseren neu renovierten Streitschlichterraum zu kommen, um gemeinsam den Streit dort zu klären. Außerdem können die Schüler/innen auch von sich aus auf uns zukommen, wenn sie über Probleme reden möchten. Wir behandeln jeden freundlich, sind neutral, nehmen die Probleme ernst und haben eine Schweigepflicht gegenüber anderen Schülern/innen und den Lehrkräften.

Seit wir das Streitschlichtungskonzept an unserer Schule haben, sind die Streitereien unter den Schüler/innen viel weniger geworden. Die meisten Lehrkräfte an unserer Schule schätzen und unterstützen unserer Arbeit und geben auch mal den Schülern/innen den Tipp, zu uns zu kommen.

Im Odenwaldkreis gibt es insgesamt vier Schulen, die das Projekt Streitschlichter/innen durchführen. Die Kinder- und Jugendförderung des Odenwaldkreises veranstalteten die letzten zwei Jahre jeweils einen Streitschlichtungskongress. Diese dauerten jedes Mal drei Tage. Wir tauschten Erfahrungen aus und bildeten uns gemeinsam in verschiedenen Arbeitsgruppen weiter. Dabei sind auch Freundschaften untereinander entstanden.

Mit dem Gymnasium Michelstadt haben wir uns schon gegenseitig besucht und uns über das jeweilige Streitschlichtungsprojekt vor Ort informiert und gemeinsam einen Nachmittag mit Essen und Austausch verbracht.

Leider kann die Kinder- und Jugendförderung aus finanziellen Gründen die Organisation und Durchführung eines Streitschlichtungskongresses nicht mehr übernehmen. Auf Wunsch aller Streitschlichter/innen bereiten nun unsere Ausbilder/innen, von den verschiedenen Schulen, im Januar 2016 selbstständig einen Streitschlichtungskongress vor. Wir freuen uns schon darauf, wieder unserer „Kolleg/innen“ von den anderen Schulen zu sehen, gemeinsam eine schöne Zeit zu haben und uns weiterzubilden.

Malgorzata Moryson & Celine Emmerich

Teamfindung

Am 28. April fand an der Georg-Ackermann-Schule ein pädagogischer Tag statt. Es gab es ein vielfältiges Angebot für die Lehrkräfte an unserer Schule, die Schüler durften einen unterrichtsfreien Tag genießen.

Weiterlesen...